Schweißqualifikation erweitert - neu ab 2020 EXC 3

Ergebnis erfolgreicher Weiterbildungen und Schweißerprüfungen konnte die Herstellerqualifikation nach DIN 1090 auf EXC 3 in 2020 erweitert werden.

Laseranlage LVD seit April 2020 in Betrieb!

 

 

Im Schneidbereich konnte das Angebot der Firma Weiss erweitert werden. Zusätzlich zu Wasserstrahl- und Plasmaschneiden erweitern wir unser Leistungsspektrum und bieten Laser-Schneiden an. "Mit der neuen Faser-Laseranlage von LVD erweitern wir unsere Zuschnittmöglichkeiten!" - so die Aussage von Geschäftsführer und Inhaber Joachim Weiss!

An dieser Stelle links mit "Zuschnitt-Clips": Aktueller Zuschnitt Clip1!Aktueller Zuschnitt Clip 2!

Die Technik des Laserschneidens ist extrem präzise, Nachbearbeitungen sind in der Regel nicht erforderlich. Senden Sie uns Ihre Anforderungen: Sobald wir Ihre Anfrage gerne mit Datei (dxf, dwg oder step) haben, berechnen wir den anfallenden Zeitaufwand und erstellen Ihnen ein Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

 

 

Besuch bei Weiss GmbH – Joachim Weiss empfängt Bürgermeisterin Scherer!

Mit dem Ziel die großen und kleinen Betriebe in ihrem „Hoheitsgebiet“ kennen zu lernen, besuchte Bürgermeisterin Alexandra Scherer am Nikolaustag die Firma Weiss GmbH. Geschäftsführer und Inhaber Joachim Weiss führte Frau Scherer durch sämtliche Bereiche des Betriebes. Hier zeigte Frau Scherer großes Interesse an den verschiedenen automatisierten Verfahren. Wasserstrahl- und Plasmazuschnitte, Schweißroboter, Bohranlagen, Spindelanlage…..! Die Optimierung dieser Prozesse erfolgte zwar in erster Linie mit Blick auf Qualitätsverbesserung, jedoch in Zeiten des Fachkräftemangels liegt der Fokus zusätzlich auf dem optimalen Einsatz des vorhandenen Personals, so die Ausführungen von Joachim Weiss.

Frau Scherer konnte sich einen Eindruck über die Komponentenfertigung im Stahlbau, der Fertigung der klassischen Schlosserprodukte verschaffen und sich auch über die Feinheiten der Endmontage im Sondermaschinenbau ein Bild machen. In der 2019 eigens dafür gebauten Fertigungshalle ist nun ausreichend Platz, was für die immer größer werdenden Aufträge notwendig wurde.

Von großer Bedeutung für die Stadtverwaltung sind auch die Sorgen und Anliegen der Gewerbetreibenden in und um Bad Wurzach, machte Frau Scherer deutlich. Diese Haltung wurde seitens des Geschäftsführers Joachim Weiss lobend hervorgehoben und so konnte das eine oder andere Thema diskutiert werden. Die Förderung des Gewerbes ist für beide Seiten von Vorteil, so das Ergebnis des Besuchs.